Entscheid sälber! 

Selber entscheiden («entscheid sälber»), für uns ein zentrales Anliegen! Wir wollen ein Luzern, in dem jede und jeder sich frei entfalten kann und selber entscheiden kann, wie er / sie sein Leben gestalten möchte! Wir wollen eine offene und freie Gesell­schaft mit möglichst viel Freiheit für jeden Einzelnen und weniger Bürokratie und staat­liche Eingriffe!

Zum ersten Mal treten wir mit einer eigenen Liste an. Wir wollen als junge Stadt­lu­zerner die Stadt mitge­stalten und unsere liberalen Ideen in das Stadt­par­lament einbringen.

Dafür brauchen wir aber Deine Unterstützung!


Unser Spitzen­kan­didat Lukas Blaser

Lukas Blaser
Student Rechts­wis­sen­schaften

Vizeprä­sident Jungfrei­sinnige Stadt Luzern, Jugend­par­lament Stadt Luzern, Jugend­blas­or­chester Luzern

mehr erfahren über Lukas 


Unsere Gross­stadt­rats­kan­di­daten

Andrea Ammann
Kaufmann Handel in Ausbildung

Mitglied Jungfrei­sinnige Stadt Luzern, Leiter Wolfstufe Pfadi St. Michael

mehr erfahren über Andrea 

Hassanna Daramy
Kaufmann in Ausbildung

Mitglied Jungfrei­sinnige Stadt Luzern

mehr erfahren über Hassanna 

Jeronimo Egle
Kaufmann Immobilien in Ausbildung

Vorstand Jungfrei­sinnige Stadt Luzern, Vorstand Jungfrei­sinnige Kanton Luzern Wahlkreis­ver­treter Stadt Luzern

mehr erfahren über Jeronimo 

 

Pascal Kälin
Wirtschafts- und Politikwissenschaftsstudent

Vorstand Jungfrei­sinnige Stadt Luzern

mehr erfahren über Pascal 

An-Ky Le
Prakti­kantin Chemie Analytik

Vorstand Jungfrei­sinnige Kanton Luzern

mehr erfahren über An-Ky 

Alexander Rieder
Unter­nehmer, BA in Wirtschafts­wis­sen­schaften Uni Zürich

Jungfrei­sinnige Stadt Luzern

mehr erfahren über Alexander 

Salomé Rieder Walthard
Doktorandin/ wissen­schaft­liche Assis­tentin ETH Zürich, MSc in Rechner­ge­stützte Wissenschaften

Vorstand Jungfrei­sinnige Stadt Luzern

mehr erfahren über Salomé 


Unsere Jungfrei­sin­nigen Kandi­daten auf Liste 6

Marco Baumann (bisher)
Berater öffent­liche Verwal­tungen & NPO, Betriebsökonom

Gross­stadtrat (Vizeprä­sident Bildungs­kom­mission), Mitglied PPK FDP Schweiz, Präsident Guugge­musig Göggu­schränzer Littau

       

Simon Schär
Vorsor­ge­be­rater, Sozial­ver­si­che­rungs­fachmann mit eidg. FA

Junfrei­sinnige Stadt Luzern

Lucas Zurkirchen
Verant­wort­licher Wirtschafts­po­litik IHZ, Betriebsökonom

Präsident Jungfrei­sinnige Stadt Luzern, Partei­leitung FDP Stadt Luzern

       


Unsere Themen

  Wirtschaft: Für den Wirtschafts­standort Luzern
Mit einem Minimum an Verboten, Regulie­rungen und tiefen Steuern setzen wir uns ein für eine innovative und konkur­renz­fähige Wirtschaft, welche Arbeits­plätze schafft und unseren Wohlstand sichert. Für das setzen wir uns unter anderem ein für längere Laden­öff­nungs­zeiten in der Stadt Luzern, Förderung von Start-Ups und für eine attraktive Touris­ten­stadt Luzern, ohne dass dabei die Inter­essen der lokalen Bevöl­kerung vernach­lässigt werden.

  Mobilität: Zusam­men­spiel statt ausspielen
Ob mit Bus, Auto oder Velo: Nur ein vernünf­tiges Neben­ein­ander sichert die Mobilität auch in der Zukunft. Es braucht dazu eine sachliche Diskussion, in der die verschie­denen Ideologien zurück­ge­stellt werden. Die Stadt Luzern soll auch weiterhin gut erreichbar sein für die Bevöl­kerung und das Gewerbe. Zur Verkehrs­ent­lastung der Stadt Luzern setzen wir auf Modelle wie Park- and Ride-Systeme oder die Förderung des öffent­lichen Verkehrs.

  Lozärn 2.0: Urban City
Für eine Stadt, die Stadt sein darf! Die Stadt Luzern wächst stetig: Immer mehr Menschen zieht es in die Stadt oder Agglo­me­ra­ti­ons­ge­meinden. Wir setzen uns für optimale Bedin­gungen für alle Anspruchs­gruppen ein. Die Digita­li­sierung sehen wir als Chance, im Bereich Smart City hat Luzern noch ein grosses Potenzial, nutzen wir es! Wir begrüssen die Stadt­ent­wicklung sehr. Gleich­zeitig setzen wir uns auch dort für mehr Freiheit und weniger Bürokratie ein. Verein­fa­chung von Zwischen­nut­zungen, Verdich­tetes Bauen ermög­lichen mit weniger Vorschriften, Beschleu­nigung von Verwal­tungs­pro­zessen durch die Digita­li­sierung sind für uns wichtige Anliegen.


Mehr Infor­ma­tionen über diese und weitere Themen, für die wir uns einsetzen, sowie unsere Positi­ons­pa­piere, findest du hier.

.

Lukas Blaser - «Für eine offene und fortschrittliche Stadt Luzern»

Der 21-jährige Lukas Blaser ist seit gut 2 1/2 Jahren aktiv bei den Jungfreisinnigen dabei. Nebenbei engagiert er sich im Städtischen Jugendparlament, wo er sich für die Jungen in der Stadt einsetzt. Als Jus-Student kennt er sich gut aus mit der Gesetzgebung und hat sich unter anderem mit wichtigen politischen Themen wie Föderalismus oder Völkerrecht befasst. Zudem ist er seit gut 6 Jahren im Jugendblasorchester Luzern aktiv, wo er als Registerchef der Waldhörner mit anderen jungen Menschen leidenschaftlich musiziert. Lukas will sich konsequent für mehr Freiheit, weniger Bürokratie und für eine offene Gesellschaft engagieren. Immer nur noch mehr Gesetze, Verbote oder Regulierungen sind keine Lösungen für ihn. Als junger Mensch und Jugendparlamentarier hat er zudem ein offenes Ohr für Menschen und ist gerne hilfsbereit.

Andrea Ammann - «Auch die Jungen interessieren sich für unsere Wirtschaft!»

Andrea Ammann, 18 Jahre alt, ist seit 2018 Mitglied bei der Jungfreisinnigen Luzern. Er absolviert das letzte Lehrjahr als Kaufmann EFZ. Er plant ein Wirtschafts-Studium an der Hochschule Luzern. Sein Ziel ist, nach Abschluss der Ausbildung in den Betrieb seines Vaters einzusteigen. Die Bau- und Immobilienfirma Ammann AG ist schon seit mehr als 165 Jahren in Luzern tätig. Daher interessiert er sich auch besonders für die Bau- und Immobilienfragen. Nebenbei ist er als Leiter bei der Pfadi St. Michael tätig.

Hassanna Daramy - «Damit du am Abend pünktlich zu Hause bist»

Der 19 – Jährige Hassanna ist seit gut 2 Jahren Mitglied bei den Jungfreisinnigen Stadt Luzern. Neben seinem politischen Engagement bei den Jungfreisinnigen und im Jugendparlament Stadt Luzern spielt er leidenschaftlich Schlagzeug im Jugendblasorchester Luzern und kickt das Leder im Fussballverein Team OG Kickers. Zudem macht er gerade eine Ausbildung als Kaufmann im ÖV M – Profil bei der SBB, was auch dazu führt, dass er sich viel mit der Verkehrspolitik auseinandersetzt hat. Hassanna möchte sich deshalb für einen fliessenden Verkehr in der Stadt Luzern einsetzen, „damit du am Abend pünktlich zuhause bist.“

 

Jeronimo Egle - «S Wörzebach is Zentrum»

Jeronimo — sein Name ist Programm. Er macht eine kaufmännische Lehre in der Immobilienbranche. Mit seinen 19 Jahren ist Jeronimo im Sommer seit drei Jahren bei den Jungfreisinnigen. Seit dem März 2017 ist er auch im Vorstand der städtischen Sektion. Der Ursprung seiner politischen Vision liegt bei einem Schulprojekt, als er zunächst seinen eigenen Staat ausrief und dann seine eigene Partei gründete. Beide sollten mit dem liberalen Weltbild Hand in Hand gehen. Neben der (liberalen) Politik ist er auch ein “Lozärner met O”. In allen Bereichen liebt er seine Stadt und verteidigt deren Farben. Das Ziel ist es, den Kanton “blau” zu machen. Er setzt sich gegen menschenunwürdige Konkordate, für mehr Sinn für Eigenverantwortung und für uneingeschränkte gesellschaftliche Freiheit ein.

Pascal Kälin - «Freiheit und Verantwortung»

Pascal Kaelin ist unser Kassier. Er hat 2018 die Matura absolviert und studiert nun Politikwissenschaften und Volkswirtschaft. In seiner Freizeit ist er gerne mit seinem klassischen Töff unterwegs und treibt Sport.“ Politisch setzt sich Pascal für mehr Freiheit, möglichst wenig Regulierungen und für das Wohlergehen der Gesellschaft ein – ganz nach dem Motto: „Freiheit und Verantwortung!“

 

An-Ky Le - «Mehr Selbstbestimmung, weniger Vorschriften!»

Die 20-jährige An-Ky hat die Wirtschaftsmittelschule in Luzern abgeschlossen und arbeitet als Sachbearbeiterin in der Versicherungsbranche. Sie ist seit mehreren Jahren im Vorstand der Jungfreisinnigen Kanton Luzern als Event Organisatorin aktiv. Es ist ihr wichtig, bei den jungen Luzernern und Luzernerinnen die Politikverdrossenheit zu stoppen und ihnen zu zeigen, dass es selbst in jungen Jahren nicht viel braucht, um die eigene Stimme nicht nur für eine liberale Politik, sondern allgemein für die Politik einzusetzen.

Alexander Rieder«Liberal - Immer und überall»

Alexander Rieder ist 28 Jahre alt und seit 2010 im familieneigenen Betrieb tätig. Zusammen mit seinem Vater führt er in der vierten Generation das Reifenfachgeschäft «Pneumatikhaus AG». Das seit über 90 Jahren in Luzern ansässige KMU ist auch in der Immobilienbranche aktiv. Dank seinem tiefen Einblick in die Luzerner Baubranche will Alexander sich gegen die Problematik der akuten Regulierungswut einsetzen, um damit bessere Voraussetzungen für preiswerte Wohnungen zu schaffen.
Alexander hat einen Bachelorabschluss in Wirtschaftswissenschaften der Universität Zürich.

Salomé Rieder Walthard - «Ihre Kandidatin für liberale, bodenständige und faktenbasierte Politik»

Die 26-jährige Salomé Rieder Walthard ist seit über zwei Jahren Vorstandsmitglied bei den Jungfreisinnigen der Stadt Luzern, wo sie für die Instandhaltung der Webseite, sowie die Pflege der Social Media Kanäle verantwortlich ist. Im Sommer 2018 hat sie erfolgreich ihren Master of Science in «Computational Science and Engineering» an der ETH Zürich abgeschlossen und arbeitet dort seither als Doktorandin/wissenschaftliche Assistentin im Bereich «Computational Chemistry». Während des Studiums hat Salomé als Nachhilfelehrerin für Mathematik auf der Gymnasialstufe gearbeitet. Die rationale und analytische Vorgehensweise, die in ihrem Berufsalltag essenziell ist, ist ihr auch in der Politik wichtig. Zwei Anliegen, für die sich Salomé im Luzerner Grossstadtrat besonders einsetzen möchte sind die Liberalisierung der Ladenöffnungszeiten und die Förderung einer offenen Gesellschaft ohne schädliche (Geschlechter)Quoten.