5085 Stimmen — Besten Dank!

Ein guter Tag für den Freisinn!  Die Wahlen sind vorbei. Für einen Jungfrei­sin­nigen Sitz im Luzerner Stadt­par­lament hat es leider (noch) nicht gereicht, dafür konnte die FDP ihre 9 Sitze im Stadt­par­lament halten und Martin Merki wurde im 1. Wahlgang in den Stadtrat gewählt. In Anbetracht der Grünen Welle und Weiterlesen…

Von , vor

Absage Stand­ak­tionen

Im Rahmen unseres Wahlkampfs haben wir für die kommenden Tage und Wochen mehrere Stand­ak­tionen geplant. Nach reiflichen Überle­gungen und Bespre­chungen haben wir uns aufgrund der aktuellen Lage bezüglich Ausbreitung des Corona­virus dazu entschieden, diese Stand­ak­tionen nicht durch­zu­führen. Obwohl unsere Stand­ak­tionen die zur Durch­führung nötige Sonder­be­wil­ligung des Kantons erhalten haben, und Weiterlesen…

Von , vor

Stand­aktion 14. März und Infos zum Coronavirus

Am 14. März werden wir in der Herten­stein­strasse vor der Matthä­us­kirche eine Stand­aktion für die Grossstadtrats­wahlen durch­führen. Wir freuen uns dabei auf den Austausch mit der lokalen Bevöl­kerung. Um das Übertra­gungs­risiko des Corona­virus in der Bevölerkung zu vermindern gelten für unsere Stand­aktion die folgenden Auflagen:

Von , vor

Wir wollen Junge an die Urne bringen

Zentralplus hat bei den Stadt Luzerner Jungpar­teien nachge­fragt, wie sie zu der tiefen Wahlbe­tei­ligung der unter 30-jährigen stehen. Wir wollen die Wahlbe­tei­ligung erhöhen indem wir für die Grossstadtrats­wahlen 2020 mit unserer eigenen Liste — inklusive Spitzen­kan­didat Lukas Blaser — antreten, um den jungen Wähle­rinnen und Wählern eine Chance zu geben, Weiterlesen…

Die Jungfrei­sin­nigen Stadt Luzern wollen einen Sitz im Stadt­par­lament erobern

Am 31. Oktober 2019, trafen sich die Jungfrei­sin­nigen der Stadt Luzern, um ihre Kandi­die­renden für die Wahlen in den Grossen Stadtrat vorzu­stellen. Der Präsident Lucas Zurkirchen begrüsste die knapp 20 anwesenden Mitglieder und Gäste im Treibhaus mit den Worten: «Die Stadt Luzern wird zunehmend überre­gu­liert und die indivi­duelle Freiheiten hat Weiterlesen…