An der gestrigen General­ver­sammlung haben die Mitglieder ihr Ziel für die nächsten Wahlen definiert: die Jungfrei­sin­nigen streben mit ihrer Liste einen Sitz im Kantonsrat an. Um dieses Ziel zu erreichen wurden diverse Massnahmen festgelegt und der Vorstand mit zwei neuen Kräften verstärkt. 

Die Jungfrei­sin­nigen Stadt Luzern werden für die Kantons­rats­wahlen vom 31. März 2019 mit einer eigenen Liste für den Wahlkreis Stadt Luzern antreten. Präsident Lucas Zurkirchen sagte an der GV: “Wir konnten in den letzten paar Jahren einen Schritt vorwärts machen und uns mit neuen Kräften zusätzlich verstärken. Zusammen mit der kanto­nalen Sektion der Jungfrei­sin­nigen konnten wir bei der Alters­vor­sorge 2020, der No-Billag und nun beim Geldspiel­gesetz auf uns und unsere liberalen Anliegen aufmerksam machen.”

Neuaus­richtung für die Wahlen

Um sich auf die Wahlen vorbe­reiten zu können, hat der Vorstand die neue Ausrichtung der Themen vorge­stellt: Lozärn 2.0, Tourismus, Verkehr & Mobilität und Wirtschaft sind die neuen Pfeiler, mit denen die Jungfrei­sin­nigen Stadt Luzern auf sich aufmerksam machen wollen. Hoch erfreut und voller Elan teilt Lucas Zurkirchen mit: “Andri Silber­schmidt hat die Jungfrei­sin­nigen national gut aufge­stellt, nun liegt es an uns die aktuellen städti­schen Themen wie Bypass und Spange Nord, Carpark­plätze, Parkhaus Musegg und Hausbe­set­zungen aufzu­nehmen und uns für die Zukunft der Stadt Luzern einzusetzen.”

Neue Vorstands­mit­glieder gewählt und die bishe­rigen bestätigt

Als Finanz­ver­ant­wort­licher neu in den Vorstand gewählt wurde Pascal Kaelin, Schüler der Kantons­schule. Das neu geschaffene Amt des Aktuars wird von Eliane Spirig, Studentin der Rechts­wis­sen­schaften der

Univer­sität Luzern, besetzt. Weiter wurde Marco Marinelli als neuer Revisor gewählt.

Im Vorstand bestätigt wurden Lucas Zurkirchen als Präsident, Marco Baumann als Vize-Präsident und Vertreter Littau, Salomé Walthard als Kommu­ni­ka­ti­ons­ver­ant­wort­liche, Swen Gaberthüel als Event­ver­ant­wort­licher und Jeronimo Egle als Verant­wort­licher Kampagnen.

Der neu zusam­men­ge­setzte Vorstand der Jungfrei­sin­nigen Stadt Luzern freut sich auf ein aktives Jahr, geprägt von den kommenden Kantons­rats­wahlen. Auch in Zukunft werden sich die Jungfrei­sin­nigen Stadt Luzern für eine liberale Politik stark machen.


Lucas Zurkirchen, Präsident der Jungfrei­sin­nigen Stadt Luzern


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.