Gestern am Mittwoch, 28. August 2019 fand die Mitglie­der­ver­sammlung der Jungfrei­sin­nigen Stadt Luzern im Bourbaki statt. Der Präsident Lucas Zurkirchen begrüsste die zahlreichen Teilnehmer und lobte das Engagement der Mitglieder für die kommenden Natio­nal­rats­wahlen. Auf drei Listen (FDP, JF, FDP Frauen) schicken die Jungfrei­sin­nigen Luzern insgesamt 12 topmo­ti­vierte Kandi­die­rende ins Rennen und davon sind drei Kandi­daten Stadt­lu­zerner.

Martin Merki (FDP) einstimmig nominiert

Über den ehren­vollen Besuch des amtie­renden Stadt­rates Martin Merki erfreuten sich die Jungfrei­sin­nigen besonders. Merki, der seit dem September 2012 im Amt ist und Direk­ti­ons­vor­steher der Sozial- und Sicher­heits­di­rektion sowie Leiter der Integra­ti­ons­kom­mission ist, wurde an der Mitglie­der­ver­sammlung offiziell von den Jungfrei­sin­nigen Stadt Luzern als Stadtrat für die weitere Legis­la­tur­pe­riode 2020 – 2024 nominiert. «Wir wünschen ihm für die kommende Wahl vom 29. März 2020 alles Gute und drücken ihm fest die Daumen!», meinte Präsident Lucas Zurkirchen während der Versammlung.

Nein zum Kredit für den Velotunnel Bahnhof

Am Sonntag, 20. Oktober 2019 stimmt das Luzerner Volk über den Kredit in der Höhe von 1,27 Millionen für die Projek­tierung des Velotunnels am Bahnhof ab. Martin Merki erklärte: «Es handelt sich hierbei klar um eine Kompro­miss­lösung».

Nach einer hitzigen Diskussion und vielen unter­schied­lichen Voten fassten die Jungfrei­sin­nigen Stadt Luzern schluss­endlich die Nein-Parole zum Kredit für den Velotunnel. «Wir wünschen uns ein nachhal­tiges Projekt und nicht eine Schein­lösung, die nur 10 Jahre genutzt werden kann.», meinte Präsident Lucas Zurkirchen zur Nein-Parole.

Renten­in­itiative der Jungfrei­sin­nigen Schweiz

Am ausser­or­dent­lichen Kongress der Jungfrei­sin­nigen Schweiz wurde entschieden, eine Initiative zur Sicherung unserer Alters­vor­sorge zu lancieren. Die Initiative sieht vor, dass das Renten­alter zunächst in 2‑Monatsschritten auf 66 erhöht wird und anschliessend soll die Entwicklung an die Lebens­er­wartung gekoppelt werden (mit dem Faktor 0.80).

  • Die JFSLU treten mit einer eigenen Liste bei den kommenden Gross­stadt­rats­wahlen 2020 an.
  • Save the Date: Am Donnerstag, 10. Oktober 2019 führen die Jungfrei­sinngen Stadt Luzern ihr jährliches Polit-Battle im Neubad durch. Türöffnung ist um 18:00 Uhr und die erste Debatte beginnt um 19:00 Uhr.

Auch die Jungfrei­sinngen Stadt Luzern werden die kommenden Unter­schrif­ten­samm­lungen tatkräftig unter­stützen, denn eine langfristige tragbare Lösung für unsere Alters­vor­sorge ist ein sehr wichtiges Anliegen für eine funktio­nie­rende Gesell­schaft. Start der Unter­schrif­ten­sammlung ist Mitte September 2019.

Gruppenfoto im Bourbaki Luzern
Stadtrat Martin Merki wurde einstimmig für die Wiederwahl im kommenden Frühjahr nominiert

Weitere Auskünfte erteilt: Lucas Zurkirchen, Partei­prä­sident der Jungfrei­sin­nigen Stadt Luzern (lucas.zurkirchen@gmail.com / 079 391 80 50) 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.